Polstermöbel mit Charakter Polsterunikat Echtes Handwerk Über 7000 Stoffe Echtes Handwerk

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1     Allgemeines

Die Angebote,  Lieferungen und Leistungen von Polsterunikat – Tina Gehlen-Hopf (nachfolgend Polsterunikat genannt) erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung von Polsterunikat.

§ 2    Angebot und Vertragsabschluss

Die Präsentation der Ware im Shop stellt kein bindendes Angebot dar.
Mit Ihrer Bestellung per Telefon, per Fax oder über unseren Onlineshop geben Sie ein verbindliches  Angebot an uns ab. Bei einer Bestellung über unseren Onlineshop erhalten Sie direkt im Anschluss an Ihre Bestellung eine automatische Bestellbestätigung für Ihre Unterlagen. Diese Bestellbestätigung dokumentiert lediglich den Eingang in unserem Haus.
In der Regel erhalten Sie von uns innerhalb von 48 Stunden eine verbindliche Auftragsbestätigung mit allen individuellen Details zu Ihrer Bestellung. Dies stellt die Annahme Ihres Angebots dar und der Vertrag kommt zustande.
Im Folgenden genannt: Kunde = Auftraggeber , Polsterunikat = Auftragnehmer.

Technische Neuerungen sowie produktspezifische Verbesserungen dienen Ihrem Vorteil und bleiben uns in einem gewissen Rahmen vorbehalten. Bestellte und gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen das Eigentum von Tina Gehlen-Hopf (Polsterunikat).
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Coburg.

§ 3    Gültigkeit der Preise und Zahlungsmöglichkeiten

Alle in unserem Shop ausgewiesenen Preise enthalten die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer. Mit Erscheinen eines Updates der Internetseiten verlieren alle früheren Preise ihre Gültigkeit, alle Preise gelten bis zum Erscheinen eines neuen Updates.
Die Zahlung kann auf Wunsch:

  • Per Nachnahme: 
    Barzahlung bei Anlieferung zuzüglich 10,00€ Nachnahmegebühr
  • Per Vorab-Überweisung:
    Geldeingang min. 1 Woche vor Auslieferung auf das angegebene Konto, abzüglich 3% Skonto – alle Zahlungsdetails werden Ihnen auf der Auftragsbestätigung genauestens angegeben
  • Und Per paypal erfolgen:
    Die Zahlung erfolgt an unsere Paypal-Email-Adresse. Die Daten und die automatische Abwicklung erhalten Sie im Bestellablauf.
  • Ebenso ist eine Barzahlung bei Abholung möglich.

§ 4    Lieferung und Lieferzeiten

Die Fertigstellung und Anlieferung Ihrer Polsterunikate erfolgt in  der Regel innerhalb von 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung, Bonität vorausgesetzt.  Ihre Polsterunikate werden individuell für Sie in unserer Polstermanufaktur  angefertigt, deshalb kann Ihnen der  voraussichtliche Liefertermin auch erst bei Auftragsbestätigung, nach Abklärung aller Verfügbarkeiten genannt werden.
Sollten Sie einen konkreten Terminwunsch haben, können Sie sich gerne vorab telefonisch mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gerne.

§ 5     Versandkosten innerhalb Deutschlands

Alle unsere Polsterunikate liefern wir versandkostenfrei mit unserem Standardversand bei Ihnen an. Dieser Versand beinhaltet eine Anlieferung bis zur  1. Tür  und die Avisierung per E-Mail, sobald die Ware unser Haus verlässt.
Bei jeder Bestellung haben Sie die Möglichkeit unsere Komfortoption dazu zu buchen. Hier werden Ihre Polsterunikate bis in Ihr Wohnzimmer / Verwendungsstelle getragen, Sie werden telefonisch und halbtagesgenau über die Anlieferung informiert und die Verpackung wird entsorgt.

Aufpreis Komfortversand 59,00€
Inselzuschlag 79,00€

 § 6     Lieferungen nach Österreich und die Schweiz

Eine Anlieferung ist gerne möglich, bitte setzen Sie sich für ein individuelles Angebot mit uns in Verbindung.

Zahlungen von ausländischen Bankinstituten sind innerhalb der EU ohne zusätzliche Gebühr, wenn Sie auf der Überweisung den untenstehenden IBAN- und SWIFT-Code für unsere Bankverbindung angeben oder wenn Sie eine paypal-Zahlung durchführen. Ohne diese Codes werden uns Ihre Zahlungen bei einer Standard-Überweisung nur nach einem Abzug von 7,00€ gutgeschrieben, die wir Ihnen zusätzlich belasten müssen, wenn Sie nicht von einem deutschen Geldinstitut überweisen.

Bestellungen aus dem Ausland führen wir nur gegen Vorauskasse aus. Bitte warten Sie auf unsere Vorabrechnung.

§ 7    Widerrufsrecht

Selbstverständlich können Sie erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware bzw. mit dem Erhalt der schriftlichen Annahmebestätigung und mit Erhalt dieser Belehrung. Auch bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Möbeln) können Sie die Rückgabe durch Rücknahmeverlangen in Textform, z. B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Im Vertrauen auf eine gute Zusammenarbeit, möchten wir Sie bitten, Ihre Artikel sorgsam auszuwählen, denn Retouren bedeuten hohe Kosten für jedes Unternehmen, wir möchten diese nur ungern über die Verkaufspreise an Sie weitergeben.
Wenn Sie Fragen zu einem Artikel haben, treten Sie mit uns in Kontakt! Unser Serviceteam gibt Ihnen gerne Auskunft. Wir haben von vielen Artikeln Farb- und Materialmuster, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen, so lassen sich Auswahlsendungen vermeiden.
Helfen Sie mit, durch verantwortungsvollen Umgang mit Ihrem Rückgaberecht, die Kosten im Rahmen zu halten.
Sollten Ihnen dennoch Produkte nicht zusagen, richten Sie Ihre Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen an:
Tina Gehlen-Hopf, Polsterunikat, Pyramidenweg 20, 96253 Untersiemau, Telefon: 09565/859, Fax: 09565/ 7316, E-Mail: info@polsterunikat.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen
Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40,00€ beträgt, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Ausnahmen vom Widerrufsrecht
Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nach Spezifikationen des Kunden angefertigt wurden oder auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten wurden.
Oder wenn sie Unternehmer sind und bei Abschluss des Vertrages in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln.

§ 8    Abwicklung der Rücksendungen

Im Falle des Widerrufs lässt Polsterunikat - Tina Gehlen-Hopf die Ware beim Kunden abholen. Wir veranlassen den Umtausch oder die Rücknahme mit Gutschrift. Der Kunde ist im Gegenzug verpflichtet die Ware für den Transport ausreichend zu verpacken und zu adressieren und eine Ausfertigung der Rechnung beizulegen.
Wichtig: Artikel müssen in der Originalverpackung, unbenutzt und ohne Gebrauchsspuren an uns zurückgehen, Verpackungen sind deshalb bis zur endgültigen Kaufentscheidung aufzubewahren. Unfrei versendete Pakete werden nicht angenommen.

§ 9    Gewährleistung

Wir gewährleisten, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat. Ist die Leistung bzw. die gelieferte Ware mangelhaft, gelten vorbehaltlich des § 11 die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

Sie sind angehalten, bei Lieferung die Ware sofort auf äußerliche Beschädigungen der Verpackung zu prüfen und sich eventuelle Schäden im Übergabeprotokoll von den Mitarbeitern der Spedition schriftlich bestätigen zu lassen. Des Weiteren bitten wir Sie, uns unverzüglich über eventuelle Schäden zu verständigen.  Sollten Sie Mängel feststellen, haben Sie diese schriftlich und möglichst detailliert zu dokumentieren und uns per E-Mail, Fax oder Brief mitzuteilen. Hierfür gilt eine Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware. Anderenfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.
Wenn Sie Verbraucher sind und die Bestellung bei uns zu einem Zweck vornehmen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, haften wir für Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Wenn Sie ihre Bestellung bei uns als Unternehmer vornehmen erfolgt die Gewährleistung bei Vorliegen eines Mangels im Rahmen der Nachbesserung nach unserer Wahl durch Ersatzlieferung oder kostenlose Beseitigung des Mangels.
Ansprüche auf Schadensersatz gegen uns, z.B. wegen Nichterfüllung, Verschulden bei Vertragsschluss, Verletzung vertraglicher Nebenverpflichtungen, Mangelfolgeschäden, Schäden aus unerlaubter Handlung und sonstigen Rechtsgründen sind ausgeschlossen. Ausnehmend davon haften wir beim Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz sind davon nicht betroffen.
Zulieferungen (auch Datenträger, übertragene Daten) durch den Auftraggeber oder durch einen von ihm eingeschalteten Dritten unterliegen keiner Prüfungspflicht seitens des Auftragnehmers. Dies gilt nicht für offensichtlich nicht verarbeitungsfähige oder nicht lesbare Daten. Bei Datenübertragungen hat der Auftraggeber vor Übersendung jeweils dem neuesten technischen Stand entsprechende Schutzprogramme für Computerviren einzusetzen. Die Datensicherung obliegt allein dem Auftraggeber. Der Auftragnehmer ist berechtigt eine Kopie anzufertigen.

§ 10    Aufrechnung; Zurückbehaltung

Der Auftraggeber darf nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist er nur berechtigt, sofern sein fälliger Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 11    Haftung

Der Auftragnehmer haftetfür die schuldhafte Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte sonstige Schäden, auch wenn die Pflichtverletzung auf entsprechend schuldhaftem Verhalten eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen beruht.
Der Auftragnehmer haftet fernerbei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auch durch seine gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Auftraggeber vertrauen dürfen. Eine Haftung insoweit ist auf den nach Art des Produkts vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.
Der Auftragnehmer haftet schließlichbei arglistig verschwiegenen Mängeln und übernommener Garantie für die Beschaffenheit der Ware sowiebei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz.
Im Übrigen ist die Haftung des Auftragnehmers ausgeschlossen. Das gilt auch für die Haftung für eine ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Vertriebssystems; die Datenkommunikation über das Internet kann auch nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden.

§ 12    Verjährung

(1) Ansprüche des Auftraggebers auf Gewährleistung verjähren vorbehaltlich der §§ 444, 639 BGB in zwei Jahren, beginnend mit der Ablieferung der Ware. Schadensersatzansprüche wegen Mangelhaftigkeit verjähren in einem Jahr, beginnend mit der Ablieferung der Ware, es sei denn, sie begründen eine Haftung nach § 11 Abs. 1 bis 3. § 11 Abs. 1 bis 3 unterfallende Ansprüche unterliegen der gesetzlichen Verjährung.
(2) Sonstige Schadensersatzansprüche verjähren in zwei Jahren. Der Verjährungsbeginn richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

§ 13    Datenschutz

Zur Bearbeitung Ihres Auftrages speichern wir Ihre Adresse und die auftragsbezogenen Daten. Selbstverständlich verpflichten wir uns zu einem umfassenden Schutz Ihrer persönlichen Daten nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

(1)Sämtliche vom Auftraggeber mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden vom Auftragnehmer ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts erhoben, verarbeitet und gespeichert.
(2)Die personenbezogenen Daten des Auftraggebers, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses vonnöten sind, werden – etwa zur Zustellung von Waren an die vom Auftraggeber angegebene Adresse – ausschließlich zur Abwicklung der mit dem Auftragnehmer abgeschlossenen Verträge erhoben und verwendet und dürfen zur weiteren Pflege der Kundenbeziehung herangezogen werden, sofern der Auftraggeber nicht widerspricht. Erhoben und verwendet werden überdies solche personenbezogenen Daten des Auftraggebers, welche erforderlich sind, um die Inanspruchnahme der Angebote des Auftragnehmers zu ermöglichen und abzurechnen. Zu Letzteren gehören insbesondere die Merkmale zur Identifikation als Nutzer, Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung und Angaben über die vom Auftraggeber in Anspruch genommenen Telemedien.

§ 14    Annahmeverzug

Im Falle der Verweigerung der Annahme einer Lieferung ohne Absprache oder bei Angabe einer falschen Adresse stellt Polsterunikat die entstandenen Versandkosten zuzüglich einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 20,00 € in Rechnung. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt ausdrücklich vorbehalten.

§ 15    Montageanleitungen

Eventuelle Montageanleitungen stellen einen Service, nicht jedoch den Inhalt des Erfüllungsanspruches dar. Besteht der Mangel in einer fehlerhaften Montageanleitung, ist Polsterunikat nur zur Nachlieferung einer fehlerfreien Montageanleitung verpflichtet. Dies gilt nur dann, wenn die fehlerhafte Montage der Montage entgegensteht.

§ 16    Urheberrecht

Polsterunikat unterliegt dem Urheberrecht von Tina Gehlen-Hopf. Sie behält sich das Eigentums- und Urheberrecht an allen Shopangeboten ausdrücklich vor. Anderweitige Kopien - auch auszugsweise -  sind nur mit der vorhergehenden schriftlichen Genehmigung von Tina Gehlen-Hopf zulässig.

§ 17    Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

§ 18    Anwendbares Recht; Gerichtsstand; Schlussbestimmung

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Auftraggeber seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat, bleiben unberührt.
(2) Ist der Auftraggeber Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Firmensitz des Auftragnehmers in 96253 Untersiemau, Gerichtsstand Coburg. Zuständig ist das Gericht am Firmensitz des Auftragnehmers auch, wenn der Auftraggeber Verbraucher ist und seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.
(3)Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, ändert das nichts an der Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen.